Artikel

Lehrgang mit Ilja Smorguner

SFL Karate-Kids beim Lehrgang mit Ilja Smorguner

 

Am Samstag, den 25.08.2018 sind eine Kids der SFL Karateabteilung zum Lehrgang nach Bremen gefahren. Referent war diesmal Ilja Smorguner: 6-maliger Deutscher Meister, Vize-Weltmeister 2014 und Drittplatzierter der WM 2016 im Bereich Kata. 

Inhalt des Lehrgangs waren diesmal die Katas "Heian-Nidan" und "Kanku-Sho". Um 10 Uhr ging es los, es wurde viel und hart trainiert und 17:15Uhr war dann der Lehrgang zu Ende und alle konnten mit vielen neuen Eindrücken und neuen Ideen und Erfahrungen wieder heim fahren.


Sylvi   29. August 2018    12:23    Allgemein    0    264



1. Gürtelprüfung 2018

Gürtelprüfungen in der Karate-Abteilung des SFL

Insgesamt 35 Karateka zwischen 4 und 34 Jahren stellten sich vor der Sommerferien-Pause am Sonntag, den 24. Juni 2018, ihrer Prüfung zum neuen Gürtel!

 

Los ging es um 10 Uhr im SFL Dojo. Alle waren pünktlich und sehr aufgeregt. Für die meisten war es die erste Gürtelprüfung, andere legten bereits sehr hohe Prüfungen ab.

 

Zur Kontrolle des Könnens und der Abnahme der Prüfung war Andreas Seiler (6.Dan) aus Bremen eingeladen. Trainerin Sylvia leitete die Prüfung und zwei Mamas übernahmen die Schreibarbeiten.

 

Während der insgesamt 3 stündigen Prüfungen wurden Prüfungen vom Weiß-gelben Gürtel (9.kyu) bis zum letzten Braungurt (1.kyu) abgenommen. Die Anforderungen an die Prüflinge sind altersunabhängig und richten sich allein nach dem erstrebten Gürtelgrad. Jedoch wird natürlich auf Alter und körperliche Möglichkeiten des Prüflings Rücksicht genommen. So ist es auch bis ins hohe Alter und für jeden (der sich intensiv vorbereitet) möglich, Gürtelprüfungen abzulegen.

 

Generell besteht jede Prüfung aus drei Teilen.

 

Der erste ist „Kihon“ (Grundschule) – hier werden von Einzeltechniken bis zu komplizierten Technikkombinationen Karatetechniken kontrolliert. Natürlich gehört es auch dazu die richtige Bezeichnung der Technik (auf Deutsch und Japanisch!) zu wissen.

 

Der zweite Teil ist „Kata“ (Form) – hier muss eine (bis ins kleineste Detail) genau vorgegebene Abfolge von Techniken so perfekt wie möglich wiedergegeben werden. Und auch wenn die Kata einem Schattenkampf (gegen imaginäre Gegner) gleicht, so muss der Prüfling alles was darin vorkommt erklären können, das nennt man dann Bunkai. In den unteren Gürtelkategorien reicht das Wissen (und die Anwendung im Training zu üben), in den höheren Prüfungen müssen mindestens zwei Teile aus der Kata auch am Partner demonstriert werden – eventuell auch mehr, wenn es der Prüfer wünscht. Genauso kann auf Wunsch des Prüfers jede beliebige Kata die in den vorherigen Prüfungen zu zeigen war abgefragt werden (so muss man bei der Prüfung zum 1. Kyu z. Bsp. seine Kür-Kata vorbereiten, aber auch alle anderen 8 Katas auf Anfrage unverzüglich und fehlerfrei vorzeigen können).

 

Der dritte Teil ist „Kumite“ (Kampf) – hier werden verschiedene Partnerübungen bis hin zum Freikampf gezeigt. In der Partnerübung zeigt man vorgegebene Techniken aus dem „Kihon“ in Anwendung am Partner (in den unteren Gürtelgraden wenige Techniken in festgelegten Abläufen, später vorgeschriebene Angriffstechniken mit freier Abwehr – wo der Prüfling seine Stärken, aber auch Variabilität und Vielfalt zeigen soll). Ab der Prüfung zum Grünen Gürtel kommt dann ein zweiter Kumite Teil dazu. Auch dieser wird mit Höhe des erstrebten Gürtelgrades komplizierter und auch etwas variabler und freier – bis hin zum Freikampf.

 

Am Ende bestanden alle Teilnehmer, einigen wurden noch Hinweise zur Verbesserung gegeben, andere wurden besonders lobend hervorgehoben.

Folgende Prüfungen wurden bestanden:

 

Weiß-Gelber Gürtel (9.kyu):

Mihammad Alkor, Tasnim Alokla, Maxim Jakobi, Niklas Johns, Maximilian Kopf, Leon Meisinger, Milana Meisinger, Jamal Omar, Omar Omar, Dimitri Schmidtke, Leon Schneider, Jan Stanczak, Chantal Szczygiel, Enya Szczygiel, Niclas Troike

 

Gelber Gürtel (8.kyu):

Aaieh Alokla, Nour Alokla, Elena Klassen, Yagmur Kursun, Nikolai Schmidtke, Violetta Saibel

 

Gelb-Oranger Gürtel:

Matvei Saibel, Xenia Schmidke, Sofia Seidenzahl

 

Oranger Gürtel (7.kyu):

Veronika Jakobi, Lukas Klassen, Linus Wienbeck

 

Orange-Grüner Gürtel:

Halis Kursun

 

Grüner Gürtel (6.kyu):

Maxim Schmidke, Nils Wuttke

 

Grün-Blauer Gürtel:

Jennifer Seidenzahl

 

Blauer Gürtel (5.kyu):

Michael Jakobi, Rani Wienbeck

 

2. Blauer Gürtel (4.kyu):

Asim Pfannenstiel

 

3. Brauner Gürtel (1.kyu):

Kevin Pfannenstiel

 

Glückwunsch an alle Prüflinge,

ihr habt hart dafür trainiert und es euch verdient!


Sylvi   20. August 2018    14:51    Allgemein    0    223



Sprottenwettkampf 2018

R

 

Sprotten – Wettkampf Eckernförde 2018

 

https://youtu.be/TL6IjDBcqxE .... (Video vom Sprotten-Wettkampf)

SFL Karateka mit überragender Leistung und erneut Platz 1 in der Vereinswertung

 

 

Um 4 Uhr morgens ging es am 30.06. für die SFL Karatekämpfer zum letzten Turnier des ersten Halbjahres an die Ostsee nach Eckernförde.

Gleich als erste startete unsere Jüngste Kämpferin Xenia Schmidke (6 Jahre) in der Kategorie Kata weiblich bis 9 Jahre (U9) bis Orangegurt und besiegte gleich alle ihre Gegnerinnen (mit der Kata Heian Nidan und Heian Shodan).

Zur gleichen Zeit startete Veronika Jakobi (10 Jahre) in Kata U11 bis Orangegurt. Sie besiegte alle ihre Gegnerinnen souverän (mit den Katas Heian Sandan und Heian Nidan) und erreichte das Finale, indem sie sich leider ihrer Gegnerin aus Rostock geschlagen geben musste – somit belegte sie einen sehr guten 2. Platz.

Veronika startet später noch in er Kategorie U15 bis Orangegurt, wo sie im Halbfinale knapp gegen die spätere Siegerin aus Eckernförde verlor, dann aber in der Trostrunde klar gewann und einen sehr guten 3. Platz belegte.

Auch um 9:10 Uhr starteten Maxim Jakobi (6 Jahre) und Mihammad Alkor (7 Jahre) in der Kategorie Kata U9 bis Orangegurt. Maxim konnte seine erste Runde gewinnen, verlor dann aber im Viertelfinale gegen den späteren 2. Platzierten. In der Trostrunde belegte er dann Platz 5 (mit der Kata Taikyoku Shodan).

Mihammad verlor ebenfalls sein Viertelfinale – kam aber leider nicht mehr in die Trostrunde. Allerdings startete Mihammad dann noch in der Kategorie U11 bis Orangegurt, wo er seinen Viertelfinalkampf ebenfalls verlor, dann aber in der Trostrunde den 5. Platz belegte.

Wie auch die anderen 4 starteten Maxim Schmidke (8 Jahre) und Linus Wienbeck (10 Jahre) auch gleich kurz nach 9 Uhr. Ihre Kategorie war Kata U11 bis Orangegurt. Maxim startete gleich als erste und besiegte seine Gegner mit den Katas Jion und Bassai Dai. Leider musste er sich dann im Finale gegen seinen Gegner (der zuvor auch schon Mihammad besiegte) geschlagen geben und belegte einen sehr guten 2. Platz.

Linus kam bis ins Viertelfinale, was er leider knapp verlor. Er startete dann noch einmal in der Kategorie Kata U14 bis Orangegurt, wo er sich bis ins Halbfinale vorkämpfte, dann leider verlor und durch einen Fehler in der Trostrunde mit Heian Shodan (nur) den 5. Platz belegte – trotzdem eine sehr gute Leistung und deutliche Steigerung der eigenen Leistung.

Etwas später war dann Rani Wienbeck an der Reihe. Sie startete in Kata weiblich U9 und U11 ab Grüngurt – eine sehr harte Kategorie für die gerademal 7 Jährige. Doch Rani wollte auch dieses Mal unbedingt gewinnen, war schon in der Vorbereitung sehr diszipliniert und hatte den absoluten Siegeswillen. So trat sie dann auch auf und besiegte ein Mädchen nach dem anderen mit ihren Katas Jion und Bassai Dai. Am Ende wurde sie souverän Erste (mit der Kata Enpi) und erfüllte all ihre und übertraf unsere Erwartungen.

Im Anschluss an diesen „Krimi“ war Asim Pfannenstiel (8 Jahre) in der Kategorie Kata U11 ab Grüngurt am Start. Asim probierte dieses Mal neue Katas („Enpi“, „Kanku Sho“ und „Gojoshiho Sho“) aus – um zu sehen, ob sie schon wettkampftauglich sind. Aber er gewann all seine Vorrunden klar („zu Null“) gegen seine Gegner aus verschiedenen Vereinen in ganz Deutschland. Im Finale musste er dann gegen Hilmar aus Dänemark antreten, der als Favorit in das Duell ging, doch auch hier siegte Asim deutlich und wurde Erster.

Später startete Asim noch in der Kategorie Kata U14 ab Grüngurt (hier starten viele Jungen, die auch bei der Deutschen Meisterschaft starten werden und auf anderen internationalen Turnieren starten und gewinnen). Hier konnte sich Asim gegen all seine Gegner bis zum Halbfinale durchsetzen, wo er dann aber auf einen der beiden Favoriten (Benjamin Zander) traf und verlor. In der Trostrunde musste Asim dann Thomas Piechot aus Verden antreten und verlor leider knapp, somit belegte er in dieser Kategorie Platz 5.

Michael Jakobi (11 Jahre) startete ebenfalls in Kata U14 ab Grüngurt (zusammen mit Asim). Er konnte sich klar bis ins Achtelfinale vorkämpfen, verlor dort jedoch gegen seinen Gegner aus Dänemark. Da dieser aber im Halbfinale gegen den späteren Sieger (Levin Willbrandt aus Hamburg) verlor, erreichte Michael die Trostrunde leider nicht.

Später am Tag trat Michael noch einmal in der Kategorie Kata U16 an, hier waren alle Gegner deutlich größer und kräftiger als er. Doch Michael blieb ruhig und probierte die im Training neu erlernten Katas („Gojoshiho Sho“ und „Kanku So“) bestmöglich zu präsentieren. So erreichte er das Halbfinale, wo er gegen einen der beiden Favoriten (Kiron Warncke aus Hamburg) knapp verlor, dann aber in der Trotzrunde wieder gewann und somit einen hervorragenden 3. Platz belegte.

Unserer ältester Starter an diesem Tag, Kevin Pfannenstiel (13 Jahre) ging als letzter in seinen beiden Einzeldisziplinen Kata U16 und U18 an den Start.

In U 16 konnte er die ersten Runden deutlich für sich entscheiden, verlor dann jedoch das Halbfinale gegen den körperlich viel größeren und stärkeren späteren Sieger Eric Jarchow aus Hamburg. In der Trostrunde siegte Kevin dann wieder souverän und sicherte sich mit der höchsten Kata im Shotokan Karate („Unsu“) den 3. Platz!

In der Kategorie U18 musste Kevin dann gegen seine nahezu erwachsenen Gegner, die ihm körperlich sehr deutlich überlegen waren antreten. Hier verlor er leider gleich den ersten Kampf gegen den späteren Sieger. Somit erreichte er aber die Trostrunde, in der er sich mit „Kanku Sho“ und „Unsu“ klar den 3. Platz sicherte. Super Leistung!

Auch bei diesem Turnier starteten die SFL Karateka wieder in der Kategorie „Kata Team“… hier kommt es nicht nur auf die fehlerfreie und möglichst perfekte Ausführung der Techniken an, sondern vor allem auf Synchronität der drei Athleten.

Aufgrund der besonderen Kategorie Zusammensetzungen, mussten wir auch all unsere Teams neu zusammensetzen und starteten in ungewohnten Konstellationen.

 

In der Kategorie Kata Team U9/U11 ging es im Modus „Jeder gegen Jeden“. Hier waren gleich zwei unsere Teams vertreten. SFL 1 (Asim, Maxim S. und Rani) siegte in allen Runden deutlich mit den Katas Jion und Bassai Dai und belegte Platz 1.

SFL 2 (Veronika, Xenia, Linus) startete mit der Kata Heian Shodan und Taikyoku Shodan und belegte am Ende den 3. Platz!

 

SFL 4 (Veronika, Xenia und Rani) trat in der Kategorie Kata Team U14 bis Orangegurt an und verlor lediglich am Ende das Finale knapp, belegten somit aber einen sehr guten 2. Platz.

 

In der Kategorie Kata Team U14 trat das Team SFL 3 (Michael, Asim und Maxim S.) an. Hier ging es wieder im Modus „Jeder gegen Jeden“. Unser Team startete mit den Katas „Jion“ und „Bassai Dai“ und konnte die deutlich älteren und wettkampferfahreneren Gegner trotzdem besiegen und belegte den 1. Platz! J

 

Als letztes an diesem Tag ging unser Team SFL 5 (Kevin, Michael, Asim) in der Kategorie Kata Team U16 im „Jeder gegen Jeden“-Modus an den Start.

In dieser Kategorie hatten sie es allerdings mit den Teams aus Hamburg (Kuster/Kuster/Munier und Jarchow/Willbrandt/Warncke) zu tun, die bereits seit mehreren Jahren als Team trainieren und auch auf großen Turnieren sehr erfolgreich sind. So kam es, wie es kommen musste und unsere Jungs (im Alter von 8, 11 und 13 Jahren) waren nahezu chancenlos. Am Ende belegten sie den 3. Platz mit einer trotzdem sehr guten Leistung!

Dieses Turnier war mit…

5x Gold

3x Silber

6x Bronze

4x Platz 5

und Platz 1 in der Vereinswertung

(obwohl wir auf Starts in der Kategorie „Kumite“ verzichtet haben)….

ein sehr erfolgreicher Abschluss des ersten Halbjahres in unserer noch sehr jungen Abteilungs-Geschichte.

Wir, die Trainer Andreas und Sylvia, bedanken uns bei den Wettkämpfern für Ihre Zeit und ihren Trainingseinsatz, sowie ihre Disziplin, ihren Mut und ihren Willen – ihr seid toll!

Ein riesiges Dankeschön geht an unsere Betreuer – die sich um all unsere Kids kümmern, immer pünktlich und zuverlässig sind und durch ihren Einsatz den Erfolg unserer Kids in diesem Umfang erst möglich machen! Wir freuen uns auf die Zukunft!


Sylvi   19. August 2018    22:05    Allgemein    0    217



Weser-Ems-Cup 2018

SFL Karateka mit Top Platzierungen bei Weser Ems Cup 2018

Mit insgesamt 19 Startern ging es am 23.06.2018 nach Oldenburg zum Weser-Ems-Cup und mit insgesamt 9xGold, 4x Silber, 5x Bronze, sowie 7 vierten Plätzen und 3 fünften Plätzen ging es wieder heim!

Top Athlethen des Tages waren Rani Wienbeck (3x Gold) und Asim Pfannenstiel (3x Gold+1x Silber)!!!

Die Platzierungen im Einzelnen:

*1. Platz*:

Michael Jakobi Kata 9-11Jahre (Orange-/Grüngurt) männlich

Asim Pfannenstiel Kata 9-11Jahre (ab Blaugurt) männlich

Asim Pfannenstiel Kumite 6-8Jahre männlich

Kevin Pfannenstiel Kata 12-14Jahre (ab Blaugurt) männlich

Maxim Schmidke Kata 6-8Jahre
(ab Gelbgurt) männlich

Rani Wienbeck Kata 9-11Jahre (ab Blaugurt) weiblich

Rani Wienbeck Kumite 6-8 Jahre weiblich

SFL 1 Kumite Team ab 18 Jahre männlich (Andreas, David, Nikolai)

SFL 2 Kata Team 9-11Jahre mix (Asim, Rani, Veronika)

*2. Platz*:

Lukas Klassen Kata 6-8 Jahre (ab Gelbgurt) männlich

Dimitri Schmidtke Kata 6-8 Jahre (Weissgurt) männlich

Jan Stanczak Kumite 9-11 Jahre (bis Gelbgurt) männlich

SFL 2 Kumite Team 12-14 Jahre (Asim, Kevin, Michael)

*3. Platz*:

Mihammad Alkor Kata 6-8 Jahre (Weissgurt) männlich

Michael Jakobi Kumite 9-11 Jahre männlich

Veronika Jakobi Kata 9-11 Jahre (bis Orangegurt) weiblich

Kevin Pfannenstiel Kumite 12-14 Jahre männlich

Nils Wuttke Kata 12-14 Jahre (Orange-/Grüngurt) männlich

*4. Platz*:

Maxim Jakobi Kumite 6-8 Jahre männlich

Violetta Saibel Kata 15-17 Jahre weiblich

Xenia Schmidke Kata 6-8 Jahre weiblich

Nikolai Schmidtke Kumite ab 18 Jahre (bis Blaugurt) männlich

Enya Szczygiel Kata 9-11 Jahre (bis Orangegurt) weiblich

Andreas Wendelken Kumite ab 18 Jahre männlich

SFL 3 Kata Team 9-11Jahre mix (Dimitri, Maxim, Xenia)

*5. Platz*:

Niklas Johns Kata 6-8 Jahre (Weissgurt) männlich

David Nebert Kumite ab 18 Jahre

SFL 1 Kata Team 12-17Jahre mix (Kevin, Nils, Michael)

Die Trainer (Sylvia und Andreas) sind sehr zufrieden! Danke an alle Betreuer für euren Einsatz. Und ein großes Lob für das gelungene Debüt von Enya (4. Platz Kata), Mihammad (3. Platz Kata), Jan (2. Platz Kumite), Maxim J (4. Platz Kumite) und Niklas (5. Platz Kata).

Rundum ein sehr gutes Turnier für den SFL mit einer sehr guten Leistung der gesamten Wettkampfgruppe!!


Sylvi   19. August 2018    22:03    Allgemein    0    270



Letzte Artikel
Trainingsplan

Trainingszeiten

SFL Dojo

Mecklenburger Weg 178a, Bremerhaven

Tel.: 01705162584

 

Bambini (3-5 Jahre): 

Freitag 14:45 Uhr - 15:45 Uhr

 

Anfänger: 

Mittwoch und Freitag 15:45 Uhr - 16:45 Uhr

 

Fortgeschrittene:

Mittwoch und Freitag 16:45 Uhr - 17:45 Uhr

 

Karate für Frauen: 

Donnerstag 10:00 Uhr - 11:30 Uhr

 

Kumite:

Montag

Anfänger 15:45 Uhr - 16:45 Uhr 

Fortgeschrittene 16:45 Uhr - 17:45 Uhr 

 

Wettkampf-Training: 

Freitag 17:45 Uhr - 18:15 Uhr

Sonntag 10:30 Uhr - 13:00 Uhr